Wurzelbehandlung

Was ist eine Wurzelbehandlung?

Eine Wurzelbehandlung, auch Wurzelkanalbehandlung, ist eine zahnmedizinische Methode, abgestorbene oder entzündete Zähne von ihrer Entzündung zu befreien und sie dadurch vor der Herausnahme zu bewahren.

Warum ist eine Wurzelbehandlung nötig?

Im Zahninneren befindet sich das Nervengewebe mit Blutgefäßen und verschiedenen Zellen. Dieses Gewebe, das sogenannte Endodont oder auch Zahnmark, kann sich infizieren und letztendlich absterben.

Daraufhin ensteht eine sehr schmerzhafte Entzündung, die sogar den Kieferknochen schädigen kann. Möchte man den erkrankten Zahn erhalten, dann hat man nur eine letzte Möglichkeit: die Entfernung des entzündeten Zahnnervs mittels einer Wurzelkanalbehandlung.

Ziel einer Wurzelbehandlung

Ziel einer Wurzelbehandlung ist das Entfernen von jeglichem Weichgewebe im Inneren eines Zahnes bis hin zu seinen Wurzelspitzen.

Vorteile: Natürlicher Zahn statt Zahnersatz

  • der eigene Zahn bleibt im Gebiss erhalten
  • Vermeidung eines chirurgischen Eingriffs: die Entfernung des Zahnes
  • Ausschluss von Folgen einer Zahnlücke: Verschiebung und „Herauswachsen“ der benachbarten Zähne und Abbau des Kieferknochens
  • es muss kein teurer und aufwändiger Zahnersatz hergestellt werden